Afrikanische Schweinepest: Drei-Stufen-Plan für Tilgung von Schwarzwild in Schutzkorridoren

Zur Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) wird in den Schutzkorridoren um das infizierte Gebiet künftig nach einem einheitlichen Konzept das Schwarzwild gezielt reduziert. Um ihre vollständige Barrierewirkung gegen eine Weiterverbreitung des ASP-Virus entfalten zu können, dürfen in den Flächen zwischen den Doppelzäunungen im Osten, Norden und Westen der Schutzzonen faktisch keine Wildschweine mehr leben. Um...weiterlesen

Verendetes Wild in den ASP-Zäunen

Verendetes Wild in den ASP-Zäunen - SMS bittet Jäger um Mithilfe Werte Weidgenossinnen und Weidgenossen, das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) bittet alle Jägerinnen und Jäger darum, Mitteilung über in den ASP-Zäunen verendet aufgefundenes Wild zu machen. In den letzten Wochen haben sich die Meldungen über totes Rehwild – insbesondere Kitze – in...weiterlesen

Protokoll Landesjägertag

Im Anhang das Protokoll zum diesjährigen Landesjägertag in Siebenlehn zu Ihrer Kenntnis. Wir bedanken uns für die rege Beteiligung und wünschen immer guten Anblick und Weidmannsheil. Simone Koebel Landesjagdverband Sachsen e. V.   Die Anwesenheitslisten liegen in der Geschäftsstelle des Landesjagdverbandes Sachsen e. V. vor.

sichere Erntejagd

Es ereignen sich immer wieder schwere und tödliche Unfälle bei Erntejagden – auch mit Unbeteiligten unter den Opfern. Hier finden Sie grundlegende Empfehlungen zur Sicherheit bei Erntejagden.Eine Information der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

Allgemeinverfügungen zur ASP

die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat die Allgemeinverfügungen zur ASP hinsichtlich der Sperrzone II ( gefährdetes Gebiet) angepasst, ohne eine Erweiterung der Gebietskulisse vorzunehmen. Hintergrund ist die Festlegung des Schutzkorridors „Ost“ sowie des dazugehörigen Hochrisikokorridors unmittelbar an der Grenze zu Polen. In der zweiten Allgemeinverfügung werden die Maßnahmen innerhalb  dieses Gebietes ausgeführt.   Hier finden Sie...weiterlesen

Bericht vom Kreisjägertag

Am Freitag, dem 14. April 2023, fand der der erste Kreisjägertag unter Leitung des neuen Vorstandes im Erbgericht von Polenz statt. Der neue Vorsitzende, Weidgenosse Stefan Große, hat in seinen Bericht die Übernahme der Amtsgeschäfte als ordnungsgemäß eingeschätzt und dafür dem bisherigen Vorsitzenden, Weidgenossen Karl-Heinz Böhme, gedankt. Er hat die Mitglieder eingeladen, aktiv an den...weiterlesen

Sozialwahl 2023

Im Mai 2023 finden bundesweit Sozialwahlen zu den Gremien der gesetzlichen Sozialversicherung statt. Nach 2017 will der Deutsche Jagdverband (DJV) erneut mit dem Bayerischen Jagdverband (BJV) antreten, um die Interessen der Jägerschaft in den Selbstverwaltungsgremien der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) besser zur Sprache zu bringen. Aus formalen Gründen konnten die Jagdverbände nicht...weiterlesen

Prüfungsplan Jagdhundeprüfungen im Freistaat Sachsen – Jahr 2023

  Achtung, für alle Prüfungs- und Ausstellungsteilnehmer! Vor der Teilnahme an einer Prüfung ist eine Nennung an den ausrichtenden Verein erforderlich. Alle Nennungen sind spätestens drei Wochen vor dem jeweiligen Termin beim Veranstaltungsleiter einzureichen. Dazu bitte beim Prüfungsleiter melden und das entsprechende Nennformular anfordern. Bei JGHV-Verbandsprüfungen kann man dieses auch online unter www.jghv.de / Service...weiterlesen

Immer mehr Menschen entdecken die Jagd für sich

In Deutschland gehen so viele Menschen zur Jagd wie nie zuvor. 407.370 Jägerinnen und Jäger sind es in der vergangenen Jagdsaison 2021/22 (1. April bis 31. März) gewesen. Das sind 28 Prozent mehr als noch vor 30 Jahren, der positive Trend ist seit über einem Jahrzehnt ungebrochen. Das teilte der Deutsche Jagdverband (DJV) heute anlässlich...

Nach oben scrollen